Archiv für die Kategorie „Chili-&Gartensaison 2018“

Herbstliches

 

Schöner Sommer, schöner Herbst, mir kann’s recht sein!

 

Merkwürdig ist es zwar schon, dass der Türkenmohn zum dritten Mal in diesem Jahr blüht, wo doch die benachbarte Felsenbirne bereits farbiges Herbstlaub trägt!

 

Auch der Lavendel blüht zum zweiten Mal, beinahe so intensiv wie im Sommer. Bienen und Hummeln danken’s!

 

A propos Herbstlaub: Auch der Sumach zeigt wunderbare Herbstfärbung:


 

Und ein Rekord hat unser Butternut-Kürbis aufgestellt: 35 reife Kürbisse an einer einzigen Pflanze, also an die 60 kg! Auf dem Bild der Rest beim Abernten der Pflanze…

 

Eigentlich schön, der Buchsbaumzünslerfalter! Weniger schön, was seine Entwicklung am Buchsbaum hinterlässt (oder übrig lässt). Ich bin gespannt, was das diesjährige warme Klima im nächsten Jahr für Folgen zeigen wird, z.B. Buchsbaumzünslerinvasion, Kirschessigfliegenplage, oder regelt das die Natur von sich aus?

 

 

 

Holzbiene im Goldrausch

 
Gleich mehrere grosse Holzbienen brummen im Garten umher und besuchen die Blüten des Löwenmauls. Dabei verkriechen sie sich fast vollständig in die Blüte, um an den Nektar zu gelangen, und werden von der Blüte gleichzeitig mit golden schimmerndem Pollen „paniert“.

   

Gartenbilder Mai

 

Türkenmohn Samenkapsel:

Klematis Huldine:
 


Marienkäferlarve dezimiert Blattläuse:

Klematis Piilu:

Schwertlilien:

Grün in grün:

Garten-Highlights der letzten Tage

 

 

Spitzmorcheln im eigenen Garten: 8 Stück konnten wir in einer leckeren Sauce auf Steaks geniessen. Wunderbar!

 

Die im letzten Jahr am Rosenbogen gepflanzte Klematis „Miss Bateman“ macht sich gut in voller Blüte. Allerdings ist sie sehr früh und blüht vor den Rosen, vielleicht passt die zweite Blüte dann zum Rot der „Sympathie“.

 

Kein Spätfrost bisher, dann überzeugt auch immer wieder das Tränende Herz:

 

 

Und der Zierlauch wird sich hoffentlich vermehren, damit er nicht so alleine steht neben den kugeligen Blütenknöpfen der Pfingstrose:

 

Wiesensalbei mit und ohne umgebende Bepflanzung:

 

Kein einziges Samenkorn hat gekeimt!

 

Gut, ich muss zugeben, ich habe auch kein einziges Samenkorn ausgesät 🙂 !

 

 

Grund für eine weitere Chili freie Saison sind die doch noch beachtlichen und einwandfreien Vorräte aus 2016. Somit muss ich meine jeweils treuen Abnehmer von überzähligen Jungpflanzen wiederum verströsten auf die Saison 2019.