Endtöpfe bezogen

 

Die Chilipflanzen sind seit letztem Wochenende in ihren definitiven Töpfen zu Hause. Täglich durften sie nach draussen, zuerst am Schatten, dann halbschattig und letztlich auch sonnig. Mittlerweile lassen sie die Blätter auch nicht mehr hängen an der Sonne und wachsen kräftig. Während der Nacht dürfen sie noch in den Wintergarten.

 

Die Twilights zu dritt in 35cm-Töpfen blühen demnächst:

 

Die Baccatums (Ballon, LemonDrop, BishopsCrown) wachsen typisch stark, verzweigen aber z.T. schon. Etwas kleiner sind die beiden Tabascos (2. v. rechts), welche ich erstmals kultiviere und gespannt bin. Sehr buschig und reich verzweigt und auch schon mit Blütenknospen sind die beiden ZimbabweBirds (ganz rechts), auch hier bin ich mal gespannt, was daraus wird!

 

Und ein Teil der überzähligen Jungpflanzen, welche in den nächsten Tagen weggehen:

 

 

Die Rosalita-Tomaten haben innert 10 Tagen ihre Höhe mehr als verdoppelt (siehe 2. Mai) und sehnen sich nach dem Auspflanzen im Garten, aber vorher lassen wir die Pfingsttage durch, die Eisheiligen schlagen gemäss Prognose voll zu!

 

 

Kommentieren