Chiliwetter

 

Die Sonnentage der vergangenen Woche haben die Glockenchilis und die Tabascos zum Leben bzw. Blühen erweckt. Die Twilights, die Birdeye und die Lemon Drop blühen weiterhin fleissig und haben bereits Früchte angesetzt (Bilder vom 8. Juli):

 

BishopsCrown:

20160708c

Twilights mit vielen violetten Früchten, das Farbenspiel wird in zwei bis drei Wochen einsetzen:

20160708d

LemonDrop, blüht und fruchtet schon seit geruamer Zeit:

20160708e

20160708f

Zimbabwe Bird mit unzähligen Blüten und Früchten:

20160708g

20160708h

Tabasco, leicht angeknabbert, wer war das wohl?

20160710a

 

3 Kommentare zu „Chiliwetter“

  • Bis bald, Urs! Und danke für die Infos.

  • Urs:

    Hallo Drache
    Die Bird habe ich auch zum ersten Mal. Hatte früher Birdeyechilis, welche sehr hoch wuchsen und sehr viele etwa 5cm lange Früchte bildeten mit Schärfe ~8. Diese Zimbabwe-Bird ist nicht zu vergleichen, kleinwüchsig, buschig, übersät mit unzähligen Blüten, ideal für die Topfkultivierung. Soll laut Händlerangabe (semillas.de) extrem scharf sein, wir werden sehen.
    Bis bald!

  • Hallo Urs, das sind besonders schöne Bilder von Chilis und deren Blüten. Am besten gefallen hat mir Zimbabwe Bird. Leider kannte ich die Sorte noch nicht, werde sie aber im nächsten Jahr anbauen. Vermutlich ist diese Chilisorte recht scharf?
    Bis bald
    Drache

Kommentieren