Federkohl

Jeden Herbst pflanzen wir Federkohl im Garten. Nicht primär als Nahrungsquelle (es gibt besseres Gemüse), sondern als Farbenlieferant: Im Winter erfrischt er den kahlen Garten mit seinem Grün, im Frühling mit seiner gelben, schier unerschöpflichen Blütenpracht. Als Nektarquelle eine Wonne für Insekten und eine Wohltat für unser Auge!

Kommentieren