Pflästerung Westseite

 

Das milde und trockene Herbstwetter hat mich dazu veranlasst, die Verbindung zwischen Terrasse auf der Südseite und „Verkehrsfläche“ auf der Nordseite zu erneuern. Somit kann nach Fertigstellung trockenen Fusses das Gebäude umrundet werden.

Pünktlich mit den ersten Regentropfen seit zwei Wochen konnte das Projekt am 6. Oktober abgeschlossen werden.

 

Die einzelnen Arbeitsschritte chronologisch:

Vorher (04.08.2011):

Phase 1 (ab 26.09.2011):

Vorbereitungsarbeiten:

  • Grasnarbe entfernen
  • Humus entfernen

Phase 2 (30.09.2011):

  • Umrandung für Pflanzbeet an Südwestfassade erstellen: Betonstellriemen zuschneiden und einbetonieren. Dabei muss das Niveau vom höchsten Punkt (Terrasse) zum tiefsten Punkt (Kellertreppenmauer) um 35cm angepasst werden, ohne störend zu wirken

Phase 3 (01.10.2011):

  • Bewässerungsleitung verlegen
  • Pflanzbeet mit Humus auffüllen, Kräuter und Stauden einpflanzen

Phase 4 (03.10.2011):

  • 3 m3 Planiekies im Kieswerk beschaffen (=5 Fahrten mit Anhänger), einbauen, planieren und verdichten
  • Splitt 4-8mm beschaffen und Feinplanie erstellen

Phase 5 (04.10.2011):

  • 12 m2 Pflastersteine im Kieswerk abholen und zusammen mit den vorhandenen Steinen verlegen
  • Randsteine bei Anschlüssen und Rundungen zuschneiden und einpassen
  • Belag einsanden

Phase 6 (ab 05.10.2011):

  • Randsteine anbetonieren, bei den Rundungen Armierungsstahl einbauen
  • Terrain zur Pflästerung hin mit Erde auffüllen, Niveau anpassen, Erde verdichten und mit Rasensaat begrünen
  • Belag mit Vibroplatte einrütteln, nochmals einsanden
  • Betonumrandung mit Erde auffüllen und begrünen

 

Kommentieren