Chili-Salsa

Eine würzige Salsa nach eigenem Geschmack
übertrifft Handelsware bei weitem!

Was es dazu braucht…

1 Gewichtseinheit dickfleischige Chilis wie Jalapeno, Ciliege Piccante, Rocoto usw. (Besonders schön wird die Salsa, wenn auch noch grüne, also nicht reife Chilis dabei sind. Die Schärfe kann über die Sorte bzw. die Menge gesteuert werden.)

2 Gewichtseinheiten geschälte Tomaten, am einfachsten aus der Büchse

1 Gewichtseinheit Tomatenpüree (oder nach eigener Vorliebe)

Je nach Geschmack: Zwiebeln, Knoblauch, Salz, etwas Olivenöl, Kräuter wie Thymian, Basilikum (Wer ihn gerne mag – frischen Koriander = authentisch…)

Genügend kleine Gefrierboxen mit ca. 2 dl Inhalt oder andere tiefkühltaugliche Behältnisse

Zeit – die muss man sich schon nehmen!


Und nun los:

1. Chilis waschen, halbieren, „ausnehmen“ (ein Melonenkugel-Stechlöffel ist dafür äusserst praktisch)

2. Zwiebel(n) und Knoblauch schälen

3. Mit dem Zwiebelhacker Chilis, Zwiebeln und Knoblauch hacken

4. In der Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die gehackte Masse andämpfen

5. Tomaten aus der Büchse beigeben, mit Salz würzen und eine Stunde köcheln lassen

6. Tomatenpüree dazu geben, bis der Geschmack bzw. die Konsistenz der Salsa stimmt

7. Gewürzkräuter nach eigener Vorliebe beigeben

8. Noch einige Zeit köcheln lassen, abschmecken

9. Portionenweise abpacken, abkühlen lassen, einfrieren

…und gleich eine Portion geniessen!

[nach oben]