Minitreibhaus

Ein Selfmade-Minitreibhaus zur Keimbeschleunigung:


Was es dazu braucht:

– 4-5 Chilisamen, z.B. aus einer getrockneten Chilischote
– eine Jiffy-Torfquelltablette
– ein Becher vorzugsweise mit Deckel
– und 5 Minuten deiner wertvollen Zeit …

Etwa 3 cm lauwarmes Wasser in den Becher geben, Torftablette mit der geöffneten Seite nach oben einlegen und etwa 4 Minuten aufquellen lassen.

In der Zwischenzeit Chilischote zerbrechen und die Samen aussortieren.

ACHTUNG: Brennende Finger vermeiden [Tipp anzeigen]

Restliches Wasser wegschütten, aufgequollene Torftablette auf der Oberseite vom Bindegewebe befreien, anschliessend etwa 5 Samenkörner etwa 5mm tief in die Torftablette eindrücken und mit Torf zudecken.

Beschriften des Treibhauses mit Chilisorte und Datum empfiehlt sich, der Mensch vergisst so schnell…

(Ein Muss, wenn mehr als eine Sorte zum Keimen gebracht werden soll)

Deckel drauf und an eine warme Stelle (25 bis 30°C, dann keimen die Chilis ultraschnell), z.B. auf einen Heizkörper, oder auf den Internet-Router, seine Abwärme reicht auch aus…

WICHTIG: Täglich den Deckel für ein paar Minuten entfernen, um den Luftaustausch zu gewährleisten, die Feuchtigkeit des Torfes sollte bis zur Keimung ausreichen.

Sobald die Chilis gekeimt und etwa 3 bis 4 cm hoch sind, Torftablette vorsichtig aufbrechen und die einzelnen Keimlinge in grössere Töpfe vereinzeln…

… und dann das Wachstum der Chilis beobachten und sich auf die Ernte freuen 🙂

[nach oben]