„Westside“ umgestaltet

 

Rasen ist zwar praktisch, aber zu viel davon erhöht den Arbeits- und Pflegeaufwand deutlich. Dazu ist eine monotone Grünfläche nicht unbedingt eine Augenweide.

 

Aber ausschlaggebend für die Umgestaltung ist die Form und Breite des Gartenabschlusses auf der Westseite unseres Grundstücks, welcher meinem Robomow beim automatischen Mähen doch spürbare Probleme verursachte. Bedingt durch die geringe Breite des Rasenstückes musste der Mähroboter dauernd wenden, bei nassem Boden hinterliessen diese vielen Wendevorgänge sichtbare Spuren, drückt doch das Gerät mit über 30 kg auf die beiden Antriebsräder…

 

vorher: nachher:

 

Umgestaltung der Reihe nach:

  • Begrenzungsdraht des Mähroboters entfernen
  • Rasennarbe entfernen
  • Boden tiefgründig lockern bzw. hacken
  • Bepflanzung einkaufen
  • Pflanzen einsetzen
  • Buchs-Umrandung: 70 Buchspflanzen einsetzen
  • Anschluss an Pflasterbelag bekiesen
  • 1 m3 Rindenschnitzel mit Anhänger beschaffen
  • Pflanzbereich mit Rindenschnitzel mulchen

 

Bildarchiv:

 

 

Kommentieren